Globalisierung der Ernährung

Home | Impressum | Kontakt
Definition von Qualität | Qualität meßbar machen | Qualitätsmerkmale im Vergleich | Relativität von Qualität | GVO | Rückverfolgbarkeit
Qualitätsentscheidungen/-überwachung | Internat. Abkommen/Standards | Europäisches Rechts | Bundesrecht | Landesrecht | EU Osterweiterung
Welthandel | Handelsabkommen | WTO & Handelsstreit | Welthandel - praktische Beispiele
Internat. Kontrollen | Europäische Kontrollen | Kontrollen in Deutschland | Problematik von Gesetzen | Defizite | Kommunikationsprobleme
Problematik d. Werbung | Gütesiegel o. gute Ware | Probleme d. Durchführung | Qualitätszeichen als Mittel des Verbraucherschutzes
Internat. Wettbewerbsfähigkeit | Wertschöpfungskette: Bsp. Brasilien | Wertschöpfungskette: Bsp. Südafrika
subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link
subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link

Übersicht

Globalisierung der Ernährung

Seit 2003 läuft das kontinuierliche Forschungsprojekt zur Globalisierung der Ernährung. Es umfasst eine Vielzahl relevanter Aspekte, die sich auch im weiteren Sinne mit der Thematik beschäftigen. Initiiert wurde die Forschung durch eine Auftragsstudie der Heinz-Lohmann-Stiftung.

Die Ergebnisse der Initial-Studie wurden unter anderem im Rahmen des 5. Symposiums der Heinz-Lohmann-Stiftung in Königswinter/Bonn und bei einem Parlamentarischen Abend in Berlin von den Autoren Dr. Nicole Mau und Prof. Dr. hab. Markus Mau vorgestellt.

Aufgrund der großen Nachfrage und der hohen Aktualität der Themen werden die Inhalte stetig erweitert und laufend auf den aktuellen Stand der Forschung und praktischen Anwendung gebracht. Die kontinuierliche Weiterbearbeitung erfolgt durch das Institut für Globalisierung, in dem die Forschungs- und Praxisaspekte zum Themenfeld gebündelt werden.

Weitere Ergebnisse und aktuelle Veranstaltungshinweise finden sich auf der Internetseite des Instituts für Globalisierung:

www.ifg-global.org.

An dieser Stelle möchten wir den ungezählten Experten danken, die uns als Ansprechpartner intensiv und bereitwillig bei der Erstellung dieser Studie unterstützt haben.


Ausschnitte aus den Themenbereichen:

 

 

 

 

 

 

Über uns | Site Map | Kontakt | ©2005 Patrick Sheridan

Globalisierung der Ernährung

Home | Impressum | Kontakt
Definition von Qualität | Qualität meßbar machen | Qualitätsmerkmale im Vergleich | Relativität von Qualität | GVO | Rückverfolgbarkeit
Qualitätsentscheidungen/-überwachung | Internat. Abkommen/Standards | Europäisches Rechts | Bundesrecht | Landesrecht | EU Osterweiterung
Welthandel | Handelsabkommen | WTO & Handelsstreit | Welthandel - praktische Beispiele
Internat. Kontrollen | Europäische Kontrollen | Kontrollen in Deutschland | Problematik von Gesetzen | Defizite | Kommunikationsprobleme
Problematik d. Werbung | Gütesiegel o. gute Ware | Probleme d. Durchführung | Qualitätszeichen als Mittel des Verbraucherschutzes
Internat. Wettbewerbsfähigkeit | Wertschöpfungskette: Bsp. Brasilien | Wertschöpfungskette: Bsp. Südafrika
subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link
subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link

Übersicht

Globalisierung der Ernährung

Seit 2003 läuft das kontinuierliche Forschungsprojekt zur Globalisierung der Ernährung. Es umfasst eine Vielzahl relevanter Aspekte, die sich auch im weiteren Sinne mit der Thematik beschäftigen. Initiiert wurde die Forschung durch eine Auftragsstudie der Heinz-Lohmann-Stiftung.

Die Ergebnisse der Initial-Studie wurden unter anderem im Rahmen des 5. Symposiums der Heinz-Lohmann-Stiftung in Königswinter/Bonn und bei einem Parlamentarischen Abend in Berlin von den Autoren Dr. Nicole Mau und Prof. Dr. hab. Markus Mau vorgestellt.

Aufgrund der großen Nachfrage und der hohen Aktualität der Themen werden die Inhalte stetig erweitert und laufend auf den aktuellen Stand der Forschung und praktischen Anwendung gebracht. Die kontinuierliche Weiterbearbeitung erfolgt durch das Institut für Globalisierung, in dem die Forschungs- und Praxisaspekte zum Themenfeld gebündelt werden.

Weitere Ergebnisse und aktuelle Veranstaltungshinweise finden sich auf der Internetseite des Instituts für Globalisierung:

www.ifg-global.org.

An dieser Stelle möchten wir den ungezählten Experten danken, die uns als Ansprechpartner intensiv und bereitwillig bei der Erstellung dieser Studie unterstützt haben.


Ausschnitte aus den Themenbereichen:

 

 

 

 

 

 

Über uns | Site Map | Kontakt | ©2005 Patrick Sheridan